Occam's Razor
"Occams Rasiermesser" ist ein Sparsamkeitsprinzip aus der Wissenschaftstheorie. In seiner bekanntesten Formulierung lautet es: „Entitäten dürfen nicht über das Notwendige hinaus vermehrt werden.“ (lat. Entia non sunt multiplicanda praeter necessitatem).

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das: Von mehreren Theorien, die die gleichen Sachverhalte erklären, ist die einfachste allen anderen vorzuziehen.
In der Form „non sunt multiplicanda entia sine necessitate“ wurde dieses Prinzip schon 1639 von dem Scotisten Johannes Poncius zitiert.

Die Serie „Occam‘s Razor“ bezieht sich auf dieses Prinzip. Der Zyklus besteht aus 100 Bildern die ausschließlich in zwei Ölfarben auf Leiwand gemalt sind: Van Dyke Braun und ungebleichtes Titanweiß. Der Großteil der Arbeiten ist 80 x 100 cm,
12 Bilder sind 60 x 80 cm groß.

Stacks Image 261